Dienstag, 12. Januar 2016

[REZENSION] Schattentraum - Hinter der Finsternis von Mona Kasten





Titel: Schattentraum - Hinter der Finsternis
Originaltitel: Schattentraum - Hinter der Finsternis
Autor: Mona Kasten
Seitenanzahl: 407
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Sprache: Deutsch
(Verlag:) Self Publishing
Preis: 10,99€
ISBN: 9781502841513
Ich wills auch! *Da bekommst du's*


Klappentext:

Nach dem Tod ihrer Mutter wünscht sich Emma nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die sie seitdem heimsucht. Womit sie dabei nicht rechnet, ist Gabriel, der plötzlich in ihr Leben tritt. Mit seinem arroganten Charme nimmt er ihre Gedanken völlig für sich ein. Doch die Dunkelheit lässt Emma nicht los. Alpträume, in denen ihr Schattenwesen erscheinen, machen ihr das Leben schwer. Und auch Gabriel ist nicht der, der er vorgibt zu sein – jede seiner Berührungen könnte sie in den Abgrund ziehen. Bald weiß Emma nicht mehr: Was ist Traum und was Wirklichkeit?

Meine Meinung:

Schattentraum - Hinter der Finsternis ist ein Buch, welches von einer Youtuberin geschrieben wurde. Eigentlich möchte ich sie so nicht bezeichnen, weil ich finde, dass sich dies immer etwas" Vorurteil Mäßiges" hat und man daran vielleicht die Interesse daran verlieren kann. Für mich ist Mona Kasten eine Autorin/Youtuberin.
Ich verfolge sie schon lange auf ihrem Kanal, Mona, und habe mich damals umso mehr gefreut wie sie und ihr Mann, Christian, einen Vlogkanal namens "Vlogalore" eröffnet haben.
Natürlich musste ich dieses Buch endlich mal lesen! Um ehrlich zu seinen bin ich schon seit der Veröffentlichung Oktober 2014 darauf gespannt.

Wie immer möchte ich nach meinem üblichen Schema vorgehen. Cover, Schreibstil, Story.
Dann mal zum Cover. Warum? Warum ist dieses Cover so wunderschön?! Ich bin sowas von verliebt in die Gestaltung und alles! Am Liebsten würde ich es an irgendeine Stelle in meinem Zimmer stellen, von der man immer das Buch sehen kann!*-* Die Lichtreflexe und das Mädchen passen einfach perfekt. Respekt an die Coverdesignerin!

Der erste Satz des Buches ist "Mathe war nicht mein Fach.", worin ich einen gelungenen Einstieg finde. Schon durch diesen Satz identifizieren sich viele Leute schon und wollen vielleicht lesen, ob die Protagonistin Emma noch andere Charaktereigenschaften hat, wie sie selbst. Der Schreibstil ist meiner Meinung nach mitreisend. Ich wollte einfach immer nur wissen wie es weitergeht. Trotzdem finde ich, dass man an manchen Stellen merkt, dass dies der Debütroman der Autorin ist. Aber das hat mich nicht gestört.

Nun zum letzten Punkt, den ich behandeln möchte: Die Story. In dem Buch geht es um bestimmte Wesen, so viel kann und will ich verraten. Der Anfang, nach dem Prolog ist schon sehr geheimnisvoll und man verliebt sich auch ziemlich schnell in Gabriel, also zumindest ich. (Neuer Book-Boyfriend neben Deamon*-*♥) Die Erklärung über diese Wesen, hat mir total gut gefallen. Zudem sind auch die Gedankengänge von Emma gut nachvollziehbar.
Der Plot war gut durchdacht. Zwar hatte ich schon eine Vorahnung, dass dies geschehen könnte, aber ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich umgesetzt wird.
Dieses Ende! Ich muss euch eins sagen und verlasst euch drauf: Mona Kasten hat ein Händchen für dramatische Enden, bei denen man wissen will, wie es weitergeht. Eine Freundin von mir hat schon den zweiten Teil gelesen und sagte, dass dieses wieder genauso schlimm wäre.
Liebe Frau Kasten, wie konnten sie mir das nur antun?! Ich MUSS wissen wie es weitergeht! Es hat mich so zerstört, aber ich habe zur Zeit kein Geld, um mir den nächsten Teil zu kaufen.:/

Fazit:

Der Debütroman und Auftackt der Schattentraum Trilogie ist super. Für das, dass es das erste Buch der Autorin ist, verdient sie meinen vollen Respekt. Und ich habe mich mal wieder in den Typen der Geschichte verliebt. Er ist einfach nur toll!*-* Die Story war total spannend und ich wollte das Buch eigentlich nicht aus der Hand legen, trotzdem waren einige zwingende Pausen nötig (Verwandschaftsbesuch an Weihnachten). Das Ende hat mich so geschockt hinterlassen, dass ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht! Insgesamt ein sehr, sehr gutes Buch. Ich habe mich nicht nur in Gabriel, sondern auch in das ganze Buch verliebt. Volle 5 Herzen!

Kommentare:

  1. Danke für die schöne ausführliche Rezension. Das Buch werde ich auf jeden Fall mal im Auge behalten!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra❤
      Das freut mich:)

      Liebe Grüße,
      Kerstin❤

      Löschen

Danke fürs vorbeischauen. Hast du was zu mir zu sagen? Kritik, Wünsche oder Ähnliches? Ich würde mich freuen!♥