Freitag, 22. Juli 2016

[REZENSION] Confess von Colleen Hoover





Titel: Confess
Titel auf Deutsch: Love and Confess
Autor: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 306
Reihe: Einzelband
Verlag: Atria (Simon & Schuster)
Preis: 9,99€ (Amazon)
ISBN: 978-1-4767-9145-6
Ich wills auch! 
*Englische Ausgabe*
*Deutsche Ausgabe*


Klappentext:

Auburn Reed has lost everything important to her. In her fight to rebuild her shattered life, she has her goals in sight and there is no room for mistakes. But when she walks into a Dallas art studio in search of a job, she doesn't expect to find a deep attraction to the enigmatic artist who works there, Owen Gentry.
For once, Auburn takes a chance and puts her heart in control, only to discover that Owen is keeping a major secret from coming out. The magnitude of his past threatens to destroy everything Auburn loves most, and the only way to get her life back on track is to cut Owen out of it.
To save their relationship, all Owen needs to do is confess. But in this case, the confession could be much more destructive than the actual sin.
In her magnificent and exceptional style, Colleen Hoover delivers once again a deeply moving story about how true love and family are ties that can never be broken.


Meine Meinung:

Confess ist im März des Jahres 2015 erschienen und nach Ugly Love der nächste Einzelband von der wundervollen Colleen Hoover.
Wie immer war ich von Anfang an verliebt in dieses Buch von CoHo! Und auch in diesem Buch ist wieder ein "Extra" dabei. In Maybe Someday sind es die Lieder, in Slammed die Poetry Slams und in Confess sind es Gemälde UND Geständnisse von Leuten die Colleen Hoover von anonymen Lesern hat. Dies erwähnt sie auch noch in ihrer Widmung:
"The confessions you read within this novel are true confessions, submitted anonymously by readers. This book is dedicated to all of you who found the courage to share them."
Das Cover dieses Buches ist schon ein Werk an sich. Auch hinter dieser Schrift befindet sich - ähnlich wie bei dem Cover von Maybe Someday - eine Person. Ich liebe Buchcover, bei denen sich ein Bild hinter den Schriften versteckt. Die Person ist deutlich durch ihre Augen bei den Buchstaben E und dem letzen S zu erkennen. Die Lippen entreckt man bei dem Farbklecks unter dem ersten S.
Allgemein liebe ich dieses Cover natürlich wieder! Und die Farbkleckse deuten schon auf die Kunst in dem Buch hin. Ich bin einfach verliebt in alle Colleen Hoover Bücher, alleine schon wegen den wunderschönen Covern!♥

Mit dem Satz "I pass through the hospital doors knowing it'll be the last time." steigt man in den Prolog der Geschichte ein. Ein Anfang, bei dem man sich sofort fragt, warum es das letzte mal ist. Das verdeutlicht eindeutig den spannungsreichen Schreibstil der Autorin. Bei dieser Kategorie möchte ich mich nicht zu lange aufhalten, da ich immer wieder das gleiche bei Colleen Hoover Rezensionen darüber schreibe. Also kurz und knapp: SIE SCHREIBT VERDAMMT NOCH EINMAL GUT, ALSO KAUF DIR EIN BUCH VON IHR UND GENIEßE ES! DU WIRST ES NICHT BEREUEN!
Falls dir das noch nicht überzeugt hat, lies einfach meine anderen Colleen Hoover Rezensionen durch, die bei meinen Rezensionen aufgelistet sind.

Dann noch zur Story.
Auburn geht auf dem Weg nachhause an einem Kunststudio vorbei, bei dem eine gut bezahlte Arbeitskraft gesucht wird. Sie nimmt den Aushilfsjob für den Abend an und lernt Owen kennen, den Künstler dem das Studio gehört. Die Geschichte entwickelt sich - ich will wie immer nicht zu viel von der Geschichte verraten - und Auburn erkennt, dass Owen ein Geheimnis vor ihr hat.
Ich liebe Owen. Und ich liebe die Geschichte von Auburn und Owen.
Wie schon am Anfang erwähnt, ist Owen ein Künstler. Und seine Bilder sind auch in dem Buch zu finden. Sie wurden von Danny O'Connor gemalt und sind einfach nur wunderschön!
Dann zu den Confessions, als zu den Geständnissen die vorkommen. Wow! Einfach nur wow! Ich war so geschockt von den ersten Paar und als ich dann wieder realisiert hatte, dass die Geständnisse von echten Leuten stammen, musste ich das erst einmal etwas sitzen lassen. Es sind keine 08/15 Geständnisse wie "Ich habe meiner Freundin den Stift geklaut" oder so etwas, sondern viel krasser. Doch ich finde sie perfekt für die Story!
Auch die Entwicklung der Geschichte und der Charaktere gefällt mir wirklich gut - wie immer bei den Büchern von Colleen Hoover.

Fazit:

Wie immer, gehört ab sofort auch dieses CoHo Buch nun zu meinen Lieblingsbüchern. Die Geschichte reißt einen einfach mit und man möchte immer mehr Geständnisse lesen, mehr Gemälde sehen und wissen was die beiden Protagonisten voreinander verheimlichen. Auch die Charaktere neben Auburn und Owen sind toll ausgearbeitet. Der Plot ist wie immer bei Colleen Hoover Büchern für mich: Ungefähr 15% davon kann man vorahnen aber die restlichen 85% sind einfach nur total erstaunlich. Aber wie immer muss ich einfach 5 von 5 Herzen geben, da ich das Buch am liebsten einfach gleich noch einmal lesen möchte.

Kommentare:

  1. Hey,
    tolle Rezi :)
    Ich hab das Buch auf Deutsch gelesen & fand es echt super ^-^ Es gehört auch zu meinen Lieblingsbüchern :)
    Lg Callie
    PS : ich hab deinen schönen Blog gerade erst entdeckt & bin gleich mal als Leserin da geblieben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!:)
      Danke für deine lieben Worte❤
      Es ist einfach ein Soo tolles Buch!*-*

      Liebe Grüße,
      Kerstin❤

      Löschen

Danke fürs vorbeischauen. Hast du was zu mir zu sagen? Kritik, Wünsche oder Ähnliches? Ich würde mich freuen!♥